Betreuung

 

Universitätskindertagestätte
50 Ganztagesplätze

Kita Erlenring
20 Ganztagesplätze
 

Unsere beiden Kindertagestätten bieten Ganztagesplätze in altersgemischten Gruppen.
Durch Fachpersonal werden die Kinder im Alter von sechs Monaten bis zu drei Jahren pädagogisch betreut.

Das Essen für die Kinder wird von einer Köchin des Studentenwerks vor Ort in der Uni-Kita kleinkindgerecht zubereitet. Auch die Kita Erlenring wird von hier aus versorgt.

In beiden Einrichtungen wird die Entwicklung des Kindes zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit gefördert. Diese Aufgabe umfasst Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder, wobei sich das Angebot pädagogisch und organisatorisch an den Bedürfnissen und Lebenssituationen der Kinder und Eltern orientiert.
Durch situations- und erfahrungsorientiertes Arbeiten werden den Kindern vielfältige Möglichkeiten und Anregungen in ihrem Alltag geboten. In altersgemischten, überschaubaren Gruppen ermöglichen die Kindertagesstätten einen familienergänzenden Lebensraum und soziale Erfahrungswelt für Kleinkinder.

Das Leben in den Kindertagesstätten ist geprägt durch Achtung vor der kindlichen Individualität, Geborgenheit, angenommen sein und Kontinuität, in einer anregungsreichen und gut strukturierten Lernumgebung für Krippenkinder.

Der Kita-Alltag gründet sich auf wiederkehrende Rhythmen und Elemente im Tagesablauf, der bewusst gegliedert ist. Es gibt feste Schlaf- und Essenszeiten, stabile Bezugspersonen welche Kinder brauchen um Vertrauen, innere Sicherheit und Orientierung zu gewinnen. In einer Atmosphäre der Geborgenheit werden Kinder von motivierten Fachkräften in enger Kooperation mit den Eltern in ihrer Individuellen Entwicklung begleitet. Eine gute Zusammenarbeit von Betreuerinnen und Eltern ist uns im Interesse der Kinder wichtig; insbesondere die Eingewöhnungsphase ihres Kindes sollen Eltern aktiv mitgestalten und Einblick in den Kita-Alltag nehmen.

Im Zuge der Internationalsierung des Studiums werden die beiden Kindertagesstätten zum Begegnungsort für Kinder und Eltern unterschiedlichster Ländern und Kulturen.

Mit einer Quote von 20% der Plätze für Kinder von Eltern aus anderen Ländern befürworten und fördern wir dies ausdrücklich. 

Verantwortlich: Dr. Uwe Grebe - Zuletzt aktualisiert: 7. August 2015