Krankenversicherung für international Studierende

Jeder, der in Deutschland studiert, muss krankenversichert sein. Ohne Nachweis einer Krankenversicherung wird man nicht immatrikuliert. Man kann sich bei einer gesetzlichen oder einer privaten Krankenkasse versichern. Die gesetzlichen Krankenkassen haben oft günstigere Tarife für Studierende (zur Zeit ca. 50.- Euro pro Monat) als die privaten Krankenkassen.

Je nach Aufenthaltszweck und Alter der/des Studierenden gelten unterschiedliche Bedingungen:

Krankenversicherung für Studierende aus den EU/EWR-Staaten und der Schweiz bis zum 30. Geburtstag oder bis zum 14. Fachsemester.

Krankenversicherung für Studierende aus allen anderen Staaten bis zum 30. Geburtstag oder bis zum 14. Fachsemester.

Krankenversicherung für alle Studierenden, die 30 Jahre oder älter sind oder das 14. Fachsemester beendet haben.

Krankenversicherung für Teilnehmer/innen an einem studienvorbereitenden Sprachkurs.

Krankenversicherung für Doktoranden/innen.

Unfallversicherung/Haftpflichtversicherung für alle international Studierenden

Näheres erfahren sie vom Deutschen Studentenwerk.

Zu weiteren Fragen über eine Krankenversicherung berät Sie auch die Sozialberatung des Studentenwerks Marburg oder das Referat  für Ausländische Studierende und Auslandsstudien der Philipps-Universität Marburg.

Verantwortlich: Dr. Uwe Grebe - Zuletzt aktualisiert: 2. Mai 2006