Glossar

Abkürzungen und Kurzwörter haben überall in unsere Sprache Einzug gehalten. Teilweise sind sie sehr nützlich, weil sie die Kommunikation erleichtern. Damit Sie die Abkürzungen auf unseren Internetseiten leicht verstehen können, haben wir für Sie dieses Glossar zusammengestellt.

FB
Abkürzung von:
Fachbereich


Die Organisationseinheit an einer Hochschule, die für ein Studienfach zuständig ist. Das Studienfach kann allerdings noch verschiedene Schwerpunkte. Kleine Fakultäten haben meist nur einen Fachbereich, was dann äquivalent ist.

FH
Abkürzung von:
Fachhochschule


Meist verschulteres Studium als an einer Uni, oft auch "praxisnäher", vor allem durch verpflichtende Praxissemester. "Regelstudienzeit" i.a. bei 8 Semestern, in der Realität eher etwas länger.

FHöV
Akronym von:
Fachhochschule für öffentliche Verwaltung

Die Fachhochschulen für öffentliche Verwaltung (auch Verwaltungsfachhochschulen) sind interne Fachhochschulen des Bundes und der Bundesländer. Sie dienen der Ausbildung der AnwärterInnen für den gehobenen Dienst in der öffentlichen Verwaltung (z.B. Polizei, Finanzverwaltung, Sozialversicherung).

Mehr dazu: www.studis-online.de/StudInfo/hochschularten.php

Fachbibliothek
Definition:

Neben der zentralen Bibliothek finden sich in der Fachbibliothek (eines Instututes oder einer Fakultät) oft nur eine fachlich begrenzte Auswahl an Büchern, dafür dann aber auch manches, was es in der zentralen Bibliothek nicht gibt. Oftmals sind Fachbibliotheken Präsenzbibliotheken, die Bücher können also nicht ausgeliehen werden, sondern nur vor Ort gelesen und evt. z.T. kopiert werden. Manchmal ist ein Buch aber auch nicht da, weil ein/e WissenschaftlerIn das Buch ausgeliehen hat.

Fachsemester
Definition:


Fachsemester ist jedes Semester, in dem die Ausbildung in der gewählten Fachrichtung erfolgt. Praktika, die in Zusammenhang mit dem Besuch einer Hochschule absolviert werden, sind keine Fachsemester, wohl aber praktische Studiensemester. Fachsemester können den Hochschulsemestern entsprechen, müssen es aber nicht, weil die Hochschulsemester nicht an eine bestimmte Fachrichtung gebunden sind.

Fakultativ
Definition:
freigestellt, eigenem Ermessen überlassen



Famulatur
Definition:


Praktikum der MedizinerInnen in den klinischen Semestern. Mindestdauer drei Monate.

Fernleihe
Definition:

Möglichkeit, über die Bibliothek vor Ort Bücher aus Bibliotheken anderer Hochschulen oder Einrichtungen auszuleihen.

Fernstudium
Definition:


Studium per Lehrbriefen, Tonbändern und Videokassetten (oder inzwischen über Internet). Aufgaben werden schriftlich bearbeitet, an Hochschule zurückgeschickt und dort korrigiert. Zumindest die abschließenden Prüfungen müssen jedoch an einer Hochschule unter Aufsicht durchgeführt werden. Die einzige Fernuniversität in Deutschland befindet sich in Hagen. Es sind aber einige "virtuelle Hochschulen" geplant, meist in Zusammenhang mit hohen Studiengebühren und z.T. eher an Studierende im Ausland gerichtet, die dann nur noch zu den Prüfungen an die Hochschulen kommen müssen.

Forschungssemester
Definition:


I.d.R. alle 5-8 Semester werden ProfessorInnen ein oder selten zwei Forschungssemester gewährt. Während dieses Semesters ist sie/er von Lehrverpflichtungen entbunden.

Frauenbeauftragte
Definition:


Wie inzwischen in vielen Institutionen gibt es auch an Hochschulen eine Zuständige, die sich darum kümmern soll, Benachteiligungen auf Grund des Geschlechts (und das trifft meist Frauen) einzudämmen. Dazu kommt die Förderung von Frauen im Studium und das Ermutigen von Schülerinnen, auch Fächer zu studieren, die bisher noch männerdominiert sind. Von Frauenbeauftragten werden bspw. auch Frauentechniktage an Technischen Hochschulen organisiert.

Freitisch
Definition:


Für bedürftige Studierende vergibt das Studentenwerk Marburg auch Hilfeleistungen in Form von Mensa-Freitischen. Dafür werden Essensmarken ausgegeben. Am besten beim Sozialreferat der Studivertretung oder beim Studentenwerk Marburg nachfragen!

Freitisch in der Mensa
Definition:

Für bedürftige Studierende vergeben einige Studentenwerke auch Hilfeleistungen in Form von Mensa-Freitischen. Dafür werden Essensmarken ausgegeben. Ähnliches bieten auch einige Studierendenvertretungen an. Am besten beim Sozialreferat der Studivertretung oder beim Studentenwerk vor Ort nachfragen!

Freiversuch
Definition:

In vielen Studiengängen werden Prüfungen, sofern sie in der von der Studienordnung vorgeschlagenen Zeit geschrieben werden, im Falles des nicht bestehens als gar nicht geschrieben zu werten. Dadurch hat man eine Wiederholungsmöglichkeit mehr.

Fächerkombination
Definition:


Bei Studiengängen mit dem Abschluss Lehramt oder Magister wird nicht nur ein Fach studiert, sondern 1 Hauptfach und 2 Nebenfächer oder 2 Hauptfächer.

Verantwortlich: Arne Kauffmann