Glossar

Abkürzungen und Kurzwörter haben überall in unsere Sprache Einzug gehalten. Teilweise sind sie sehr nützlich, weil sie die Kommunikation erleichtern. Damit Sie die Abkürzungen auf unseren Internetseiten leicht verstehen können, haben wir für Sie dieses Glossar zusammengestellt.

Latinum
Definition:
Nachweis über Kenntnisse im Lateinischen


Nachweis über Kenntnisse im Lateinischen, der für manche Studienfächer vorausgesetzt wird.

Lehramt
Definition:


Das Lehramtsstudium umfasst i.a. mehrere Fächer (z.B. Mathematik und Deutsch). In der Studis Online-Datenbank kann nach diesen Fächern gesucht werden (auch mit der Einschränkung nur mit Ziel Lehramt und sogar bezogen auf welche Schulart), nicht aber nach "Lehramt" an sich.

Mehr dazu: www.studis-online.de/StudInfo/studieren.php

Lehrstuhl
Definition:

Ausdruck für die Planstelle eines/einer Professors/Professorin.

Lektor
Definition:
MuttersprachlerInnen aus dem Ausland


MuttersprachlerInnen aus dem Ausland, die den Studierenden ihre Muttersprache und z.T. Landeskunde vermitteln sollen

Lernen
Definition:


'Richtig' zu lernen ist eine Grundvoraussetzung, um das Studium gut hinter sich zu bringen. Die Universität Marburg bietet für Studierende interessante Kurse an, die das Lernen erleichtern sollen.

Literaturliste
Definition:
Liste mit empfohlenen Büchern


Für fast jede Vorlesung gibt's auch eine Literaturliste mit vom Prof/BetreuerIn der Vorlesung empfohlenen Literatur. Oft sind diese Listen sehr lang - es wäre verfehlt, alle genannten Bücher wirklich zu lesen. Meist reichen einige ausgewählte Standardwerke, auf die besonders hingewiesen wird oder die man von höheren Semestern (also älteren Studis) erfragen kann.

Losverfahren
Definition:
ein Auswahlverfahren


Wird bei Auswahlverfahren eingesetzt, wenn andere Kriterien zu keiner Entscheidung führen. Beispiel: Es sind 40 Studienplätze zu vergeben, 35 BewerberInnen

Verantwortlich: Arne Kauffmann