Glossar

Abkürzungen und Kurzwörter haben überall in unsere Sprache Einzug gehalten. Teilweise sind sie sehr nützlich, weil sie die Kommunikation erleichtern. Damit Sie die Abkürzungen auf unseren Internetseiten leicht verstehen können, haben wir für Sie dieses Glossar zusammengestellt.

MA
Abkürzung von:
Magister Artium

Eigentlich: lat. Meister der (Freien) Künste. Inzwischen wird Abkürzung M.A. auch für Master angewandt.

MBA
Akronym von:
Master of Business Administration

Der Master-Abschluss in den Wirtschaftswissenschaften. Oft auch spezieller als Synonym für einen BWL-Aufbaustudiengang für zukünftige Führungskräfte, die ihren natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Abschluss mit BWL-Kenntnissen anreichern wollen.

MEng
Akronym von:
Master of Engineering

Der Master-Abschluss in ingenieurswissenschaftlichen Studienfächern.

MPO
Akronym von:
Magisterprüfungsordnung

Entspricht DPO beim Diplom.

MSc
Abkürzung von:
Master of Science

Der Master-Abschluss in naturwissenschaftlichen Fächern.

Magister


Abschluss ähnlich dem Diplom, der meist bei geisteswissenschaftlichen Fächern vergeben wird. Meist werden dazu ein Hauptfach und zwei Nebenfächer studiert (z.B. Politikwissenschaften, Philosophie und Geschichte).

 

Magna cum laude
Definition:
lat. mit großem Lob

Wird insbesondere bei Promotionen als Bewertung vergeben und entspricht i.a. der Note 1, ist damit aber noch nicht die höchste Auszeichnung. Für eine überragende Arbeit würde ein summa cum laude vergeben.

Master
Definition:
Abschluß im Anschluss an den Bachelor.

I.a. vertieft der Master das Fachgebiet, das man schon im Bachelor studiert hat, wissenschaftlich. Es gibt aber auch Master, die ein anderes Fachgebiet erschließen sollen.

Matrikel
Definition:
(Lat. Liste)

Verzeichnis der Studierenden einer Hochschule.

Matrikelnummer
Definition:

JedeR Studierende erhält mit der Immatrikulation eine individuelle Matrikelnummer, sie weist sie/ihn als StudentIn aus.

Meister-BAföG
Definition:

Das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) verfolgt die Ziele, die berufliche Aufstiegsfortbildung finanziell zu unterstützen und Existenzgründungen zu erleichtern. Das Gesetz ist ein umfassendes Förderinstrument für die berufliche Fortbildung - grundsätzlich in allen Berufsbereichen, einschließlich der Gesundheits- und Pflegeberufe, und zwar unabhängig davon, in welcher Form sie durchgeführt wird. Sei es Vollzeit, Teilzeit, schulisch, außerschulisch, mediengestützt oder als Fernunterricht.

Die Antragsteller dürfen noch nicht über eine berufliche Qualifikation verfügen, die dem angestrebten Fortbildungs- abschluss mindestens gleichwertig ist. Eine Altergrenze besteht nicht.

(zitiert von der im folgenden angegebenen Webseite)

WWW: www.meister-bafoeg.info

Meldepflicht
Definition:

Zieht ihr im Rahmen eures Studiums um, so müsst ihr euch beim zuständigen Anwohnermeldeamt anmelden. Genaugenommen innerhalb von meist nur einer Woche. Wirkliche Nachteile, wenn ihr das unterlasst, entstehen aber eigentlich auch nicht. Viele Städte bemühen sich geradezu darum, dass ihr euch anmeldet, da die Stadt abhängig von der Einwohnerzahl mehr oder weniger Geld aus der Landeskasse bekommt.

Mensa
Definition:
(Lat. Tisch)

Vom Studentenwerk betriebene Kantine im oder in der Nähe des Hochschulgeländes. Horrorgeschichte über tausende Studis mit Bauchweh sind legendär, aber meist überschäumende Phantasie. Oft gibt es auch vollwertige, vegetarische und/oder Essen mit Zutaten aus kontrolliert-biologischem Anbau. Die Qualität und Preise schwanken von Mensa zu Mensa oft beträchtlich. Eine Liste von Mensen mit Links zu den Speiseplänen (soweit vorhanden) findet Ihr auf der unten genannten Seite.

Minijob - 400-Euro-Job
Definition:

Seit 1.4.2003 kann man sozialversicherungsfrei bis zu 400 € monatlich verdienen. Details (und die sollte man kennen!) dazu in unserem Artikel.

Mehr dazu: www.studis-online.de/StudInfo/400euro-jobs.php

Mitfahrzentrale
Definition:

Als StudentIn hat man ja nicht immer so viel Geld. Mitfahrzentralen vermitteln gegen Gebühr oder webbasiert meist auch gratis Mitfahrgelegenheiten.

Verantwortlich: Arne Kauffmann