Tschüss Frühstücksmobil - hallo Mensa-Mobil!

Mittwoch, 25. Juli 2012

Ellin Stoppel (l.) und Elena Lazano Belda beladen an der Mensa Erlenring das Mensa-Mobil mit Leckereien, anschließend geht die Tour durch die ganze Stadt zu den verschiedenen Uni-Standorten.

Eine Marburger Besonderheit ist: Die Gebäude der Universität verteilen sich auf das gesamte Stadtgebiet – rund 100 Bauten sind es immerhin. Um alle Studierenden und Uni-Mitarbeiter auch an den entlegeneren Standorten verpflegen zu können, kommt eine weitere Marburger Besonderheit zum Einsatz: die mobile Caféteria des Studentenwerks. Unter dem Namen „Frühstücksmobil“ ist sie auf Marburgs Straßen ein guter alter Bekannter – seit mehr als fünf Jahren versorgt das Mobil Studierende und Uni-Mitarbeiter mit frischem Kaffee, belegten Brötchen, Kuchen, Obst und Snacks. Auch leckere Schnitzel und warme Suppe sind an Bord  - kurz gesagt alles, was es für eine gelungene (Frühstücks-) Pause braucht. An Angebot und Lieferung wird sich auch in Zukunft nichts ändern – was sich allerdings jetzt geändert hat, sind Name und Outfit des Gefährts. Statt wie bisher unter dem Namen „Frühstücksmobil“, geht die fahrende Caféteria ab sofort als „Mensa-Mobil“ auf Tour durch Marburg.

Martin Baumgarten, Leiter der Verpflegungsbetriebe des Studentenwerks erklärt die Neuerung: „Der Name `Frühstücks-Mobil` hat nicht mehr so richtig gepasst, weil wir als Sortiment deutlich mehr als nur Frühstück bieten und das Mobil unter anderem auch bei universitären Sonderveranstaltungen für das Catering einsetzen. Da ist der Name ´Mensa-Mobil` einfach griffiger; außerdem ist damit auch sofort der Bezug zum Studentenwerk klar.“

Übrigens: Vom 30. Juli bis 11. August übernimmt das Mensa-Mobil die Urlaubs-Vertretung für das Team von „Mo´s Diner“, also der Caféteria in der Hans-Meerwein-Straße auf den Lahnbergen. Gegen 11.25 Uhr öffnet der Transporter dort seinen Verkaufstresen.

Fahrplan Mensa-Mobil

Kontakt: Franziska Busch, Studentenwerk Marburg, Öffentlichkeitsarbeit , 06421/296-113