Aktionstage „Regional, einfach gut!“ - Sieger des Mensa-Melkwettbewerbs ausgezeichnet

Mittwoch, 14. Juni 2017

Glückliche Gewinner: Jeweils eine Ucard im Wert von 50 Euro konnten die Gewinner von Melkwettbewerb, Kräuterquiz und Getreiderätsel am Montag in der Mensa Erlenring in Empfang nehmen.

1,8 Liter Wasser in 30 Sekunden melkte Student Rico Funk  aus dem Gummi-Euter von Papp-Kuh „Alma“ – genug um beim ersten Marburger Melkwettbewerb in der Mensa Erlenring zum Melkmeister des Jahres ernannt zu werden. Gemessen am Verbrauch der Mensen und Cafeterien des Marburger Studentenwerks aber eher eine bescheidene Menge: Rund 37.500 Liter Frischmilch werden hier pro Jahr konsumiert, dazu kommen rund 19.000 Kilogramm Speisequark, 24.000 Kilogramm Joghurt , 2.000 Liter Buttermilch, 6.500 Kilogramm Saure Sahne und 1.600 Kilo Schlagsahne,  wobei die Milch für alle Molkereiprodukte ausschließlich aus der Region stammt – zum Beispiel von Hof der Familie Schweinsberger-Dersch aus Kirchhain-Niederwald.

„Regionalität ist für uns ein sehr wichtiger Faktor, auf den wir schon lange großes Augenmerk legen. Das Studentenwerk  Marburg war der erste hessische Gastronomiebetrieb, der die strengen Richtlinien der Qualitätsmarke „Geprüfte Qualität – HESSEN“ komplett erfüllt hat und dafür bereits im November 2010 erfolgreich zertifiziert wurde. Seitdem wird regelmäßig durch unabhängige Kontrollen geprüft, ob die Kriterien eingehalten werden.“, sagt Geschäftsführer Dr. Uwe Grebe. „Uns ist wichtig,  auch unsere Gäste für dieses Thema zu sensibilisieren und auf unsere regionalen Produkte aufmerksam zu machen. Deshalb haben wir die drei Tage vom 30. Mai bis 1. Juni unter das Motto ‚Regional, einfach gut!‘ gestellt.“  An Infoständen und bei Mitmach-Aktionen in der Mensa Erlenring hatten Gäste die Möglichkeit, direkt in Kontakt mit dem Studentenwerk und seinen Zulieferern  zu treten, zu fragen und zu diskutieren und natürlich auch Leckeres aus der Region in der Mensa zu probieren. Neben hessischem Spargel und Erdbeeren stand  an diesen Tagen auch die berühmte Marburger „Luther-Bratwurst“ auf dem Speiseplan. Bei Kräuter- und Getreidequiz konnte die Studierenden ihre Sachkenntnis zum Thema unter Beweis stellen. „Unsere frischen Kräuter beziehen wir übrigens vom Botanischen Garten auf den Lahnbergen“,  erklärt Martin Baumgarten, Leiter der Hochschulgastronomie. „Die werden dort speziell für uns angebaut und hier in der Mensaküche direkt verarbeitet – mal als Pesto, mal als Würze für Saucen und Suppen.“

Highlight der Aktion war der 1. Juni, der internationale Tag der Milch: An diesem Tag stand in der Mensa Erlenring aber nicht nur das Wettmelken auf dem Programm – auch wenn die Aktion unter den Gästen am meisten Aufmerksamkeit erregt hat. Der komplette Speiseplan war auf das Motto abgestimmt: Es gab hessische grüne Soße, original Schwälmer Salzekuchen mit Quark und leckeren Schmandkuchen. Unterstützt wurde das Küchenteam dabei vom Bezirkslandfrauenverein Marburg. Die Marketing-Gesellschaft „Gutes aus Hessen“ spendete jeweils die Hauptpreise für den Melkmeister und die Gewinner von Kräuter- und Getreidequiz: nämlich jeweils stattliche 50 Euro auf die Ucard! Die Preise überreichte Geschäftsführer Grebe am Montag im Studentenhaus.