Unser Handeln

Kundenorientierung, Servicequalität und Wirtschaftlichkeit unter Wahrung des sozialen Auftrages bestimmen unser Handeln!

Das gesamte Handeln des Studentenwerks ist auf die Bedürfnisse unserer Kunden ausgerichtet. Es ist selbstverständlich, dass wir mit dem uns entgegengebrachten Vertrauen verantwortungsvoll umgehen. Wir orientieren uns an den Belangen der Studierenden und der Hochschule.

Kundenorientierung, Servicequalität und Wirtschaftlichkeit unter Wahrung des sozialen Auftrages sind die wesentlichen Faktoren für die erfolgreiche Arbeit und für die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit des Studentenwerks Marburg. Hierzu werden zeitgemäße Managementinstrumentarien und Marktstrategien ebenso eingesetzt, wie moderne Personalführung, aufgabenadäquate Organisationsstrukturen und Öffentlichkeitsarbeit.

Die Umsetzung von Chancengerechtigkeit, Vereinbarkeit von Studium und Familie sowie Studium und Behinderung sehen wir als Verpflichtung und Auftrag an. Die Rechtsform der Anstalt öffentlichen Rechts erlaubt uns als gemeinnützige Einrichtung (non-profit-Unternehmen) die Vereinbarkeit von sozialem Auftrag und unternehmerischen Wirtschaftlichkeitserfordernissen. Im Spannungsfeld der Bindung an das Studentenwerksgesetz und unserem sozialen Auftrag einerseits und der verschärften Wettbewerbssituation mit privatwirtschaftlichen Anbietern von Wohnraum und Verpflegungsdienstleistungen andererseits, wollen wir unsere Konkurrenzfähigkeit immer wieder neu und in unvergleichlicher Art unter Beweis stellen. Ständige Innovationsbereitschaft, wirtschaftlich nachhaltige, ökologische Produkt- und Leistungspolitik sowie unsere sozialverträgliche Personalpolitik helfen uns dabei.

Die Grundlage unseres Handelns wird getragen durch das Engagement unserer Belegschaft und unser umfangreiches Wissen, das wir durch jahrzehntelange praktische Arbeit für die Studierenden gewonnen haben. Deren unterschiedliche Bedürfnisse und Anliegen nehmen wir in ständigem Bemühen um "Nähe zum Kunden" stets aktiv auf.

Im Einzelnen wollen wir insbesondere

  • unser Handeln auf ökologisches, ökonomisches und nachhaltiges effizientes Wirtschaften ausrichten. Die Agenda 21 soll uns Verpflichtung sein.
  • den betriebswirtschaftlichen Erfolg zum Nutzen der Studierenden und der Hochschule und als Bestätigung unserer Arbeit.
  • mit möglichst fehlerfreien und effizienten Prozessen eine hochwertige Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen schaffen.
  • uns ein positives Image bei unseren Kunden, Geschäftspartnern und in der Öffentlichkeit erarbeiten und bewahren.
  • dass unsere Betriebsgemeinschaft von Fairness, Kollegialität, Offenheit, Toleranz, Teamgeist und vertrauensvollem Miteinander geprägt wird, um die gemeinsamen Ziele zu erreichen.
  • dass unser Erfolg von motivierten, freundlichen und zufriedenen Betriebsangehörigen und dem gemeinsamen Streben nach permanenter Verbesserung getragen wird.

Verantwortlich: Dr. Uwe Grebe - Zuletzt aktualisiert: 9. August 2011